Mein Therapieangebot

Die wichtigsten Säulen der funktionellen Medizin sind

Ernährungstherapie
Darmsanierung
Mikronährstofftherapie oral und/oder als Infusion
Phytotherapie
Gesprächstherapie – Umstellung Ernährung und Lebensstil
Atemtherapie
Intermittierende Hypoxie- und Hyperoxietherapie
Entspannungstherapie – Hypnose, autogenes Training, Meditative Methoden

Ernährungstherapie

Eine der Hauptsäulen meines Therapieansatzes ist die Ernährung. Hierbei geht es um eine Vermeidung kohlenhydratreicher Nahrungsmittel, wie Zucker, Weißmehl, Softdrinks

einen hohen Anteil an Gemüse und Obst in der täglichen Ernährung – es sollten frische Lebensmittel verzehrt werden
eine, je nach Befund, eventuelle Vermeidung tierischer Eiweiße, Gluten, Histamin und Fruktose
eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr – stilles Wasser, ungesüßte Tees
einer Hinzunahme hochwertiger Fette als Energieträger und Optimierung des Verhältnisses zwischen Omega 3 – und Omega 6 – Fettsäuren

5 einfache Grundregeln nach Prof. Dr. Claus Leitzmann

Lebensmittel aus regionalem Anbau bevorzugen
Saisongerechter Verzehr von Gemüse und Obst – mehr Gemüse als Obst essen
Essen was verderben kann, aber noch nicht verdorben ist
Nicht konsumieren was in Massenmedien beworben wird
Nitratfreie bzw. nitratarme Lebensmittel essen – nichts Geräuchertes und Gepökeltes
Die Ernährungsumstellung sollte schrittweise erfolgen, um Entgleisungen des Stoffwechsels zu vermeiden.

Bei der Ernährungsumstellung berate ich Sie individuell unter Berücksichtigung der erhobenen Befunde.

Darmsanierung

 

Unser Darm ist die Schnittstelle zwischen der Außenwelt und unserem Körper. 80 Prozent unserer Immunzellen befinden sich in der Darmwand und regulieren so einen Teil unserer Immunabwehr und somit unserer Gesundheit. Um diese für Ihre Aufgabe bestmöglich zu unterstützen, ist es erforderlich Schad- und Schlackenstoffe aus dem Darm auszuleiten und über spezielle Darmtherapeutika wieder aufzubauen. Nur ein ausgewogenes Verhältnis aller Darmakteure führt dazu, dass mein Therapiekonzept sinnvoll aufeinander aufbauen kann und Ihr Körper in die Lage versetzt wird, die Nährstoffe aus den Lebensmitteln sowie den Mikronährstoffpräparaten aufzunehmen.

Mikronährstofftherapie

Neben der Ernährungstherapie steht die Mikronährstofftherapie an oberster Stelle in meinem Therapiekonezpt.

Zum Einsatz kommen körpereigene Substanzen in therapeutischen Dosierungen. Das erzielt große Wirkung und hat keine Nebenwirkungen.

Viele Defizite im Vitalstoffbereich können alleine durch die Umstellung der Ernährung nicht ausgeglichen werden. Hierzu erstelle ich Ihnen nach labordiagnostischer Auswertung einen speziellen Therapieplan.

Oftmals werden zu Beginn der Therapie, zur schnelleren Aufnahme der Nährstoffe, Infusionen verabreicht, die im späteren Therapieverlauf durch Kapseln, Öle, Tropfen, Injektionen sowie liposomale Präparate ergänzt/ersetzt werden.